Home Ziele Aktuell Links Downloads Kontakt
Mythos

Mythos

Lebensraum

Lebensraum

Kulturgut

Kulturgut

Trinkwasser

Trinkwasser

 

Quellen –
gefährdete Lebensräume mit vielseitiger Bedeutung

Quellen sind zugleich wichtige Ressourcen für Trinkwasser, mythische Orte, historische Kulturgüter und Lebensräume für seltene und bedrohte Tiere und Pflanzen. Als Teil des Wasserkreislaufs tritt in Quellen ein Teil des Wasservorrats der Erde zu Tage. Die Endlichkeit der Wasservorräte und der Rückgang intakter Quell-Lebensräume bildet den Anlass zu ihrer nachhaltigen Nutzung und ihrem Schutz.

Aktuell: Den Quellbewohnern wirds zu heiss!
Kleintiere alpiner Quellen sind verletzlich gegenüber dem Klimawandel
Die Temperatur auf der Erde steigt – unter anderem als Folge unseres stark erhöhten Kohlendioxidausstosses – stetig an. Die Alpen sind davon besonders betroffen. Eine Studie hat 2016 gezeigt, dass mehr als die Hälfte der Bewohner in alpinen Quellen mässig bis stark verletzlich sind gegenüber den prognostizierten Veränderungen des Klimas. > Aktuell

Aktuell: Vergessene Quell-Lebensräume
Kenntnis – Gefährdung – Schutz
Quell-Lebensräume wurden lange Zeit vernachlässigt. Ihre ökologische Bedeutung wurde den menschlichen Nutzungsinteressen untergeordnet. Sie wurden wegdrainiert oder gefasst, um das Wasser unterirdisch abzuleiten. Um die Quellen mit ihrer einmaligen Lebensgemeinschaft zu erhalten und zu fördern, muss man zuerst wissen, wo sich überhaupt Quellen befinden. Deshalb wurde 2010 im Kanton Basel-Landschaft eine Erhebung der Quell-Lebensräume gestartet.
Weitere Kantone folgen ... > Aktuell

Mythos Quellen

Quellen wurden als der Sitz von Gottheiten und mythischen Wesen betrachtet. Dem Quellwasser werden teilweise übernatürliche Kräfte zugesprochen. Mit der Ausbreitung des Christentums erhielten Quellen bei uns eine Bedeutung im Zusammenhang mit der Marienverehrung.

Lebensraum Quellen

Quellen sind Lebensräume seltener, hoch spezialisierter Tiere und Pflanzen. Einige Tierarten kommen nur im engen Bereich der Quellen vor. Andere wandern aus dem Grundwasser oder den Oberläufen der Bäche in die Quellen ein. Seit 2010 wird die Tier- und Pflanzenwelt der Quellen in der Region Basel erforscht.

Kulturgut Quellen

Binningen hat eine reiche Wasser-Geschichte. Über viele Jahrhunderte wurde Binninger Wasser zur Speisung der Brunnen in die Stadt Basel geleitet. Das imposanteste Zeugnis ist der 100 Meter lange Gang unter dem St. Margarethenhügel. Zum Transport des Wassers dienten früher Holzrohre, sogenannte Teuchel. Quellen sollen als Kulturgüter erhalten bleiben.

Trinkwasserspender Quellen

Menschen verbrauchen im Alltag Wasser. Dieses wir von der örtlichen Wasserversorgung bereitgestellt. Aufgrund des Wachstums der Bevölkerung und Veränderungen der Niederschlagsverhältnisse kann Trinkwasser auch in der Schweiz mitunter knapp werden. Oftmals wird das Wasser von hoher Qualität genutzt, ohne darüber nachzudenken. Fast ein Drittel wird alleine für die Toilettenspülung verwendet.